Matching Hues

Angefangen habe ich mit "schwarz auf schwarz". Das ist die wohl einfachste Technik, es ist relativ simpel.

Dann wollte ich mal "rot auf rot" fotografiert. Ich dachte, dies funktioniert ähnlich wie bei der Aubergine, ich habe aber die Rechnung ohne die reflektierende Oberfläche dieser Tasse gemacht. Daran habe ich mir fast die Zähne ausgebissen. Schliesslich habe ich es doch noch hingekriegt!

Und dann war da noch der Wunsch, "weiss auf weiss" zu versuchen. Es klingt zwar simpel, aber die Herausforderung war, dass die Lichtführung übereinstimmt und sich der weisse Gegenstand vom weissen Hintergrund doch auch etwas abhebt.

< zurück